Überstunden

Sie sind hier

Unter Überstunden versteht man die Überschreitung der tarifvertraglich oder der arbeitsvertraglich vereinbarten Arbeitszeit. Diese kann sich auf die Wochenarbeitszeit oder auch auf die tägliche Arbeitszeit beziehen.

Grundsätzlich ist der Arbeitnehmer verpflichtet, Überstunden in zumutbaren Rahmen zu leisten und kann daher nicht auf den Arbeitsvertrag verweisend nach Hause gehen, wenn die Arbeitsleistung gerade gebraucht wird. Ausschlaggebend sind dabei die Umstände des Einzelfalls.

Die Überstunden werden grundsätzlich durch Freizeitgewährung ausgeglichen. Ein Ausgleichsanspruch kann sich aufgrund Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung oder Arbeitsvertrag ergeben. Vertraglich kann auch die Abgeltung von Überstunden mit dem Gehalt vereinbart sein. Da der Arbeitnehmer im Falle eines Rechtsstreits hinsichtlich der Arbeitszeit beweisbelastet ist, bietet es sich an, ein Überstundentagebuch zu führen.