Kollektives Arbeitsrecht in München – Rechtsanwältin Pia Alexa Becker

Das Betriebsverfassungsrecht und das Tarifrecht sind die wesentlichen Inhalte des kollektiven Arbeitsrecht. Im Betriebsverfassungsrecht sind besonders spezialisierte Fachanwälte für Arbeitsrecht die richtigen Ansprechpartner. Nur echte Spezialisten mit einschlägiger Erfahrung können Betriebsräten wirklich erfolgreich zur Seite stehen.

Sie suchen einen Rechtsanwalt für kollektives Arbeitsrecht in München ?

Fachanwältin für Arbeitsrecht Pia Becker

Fachanwältin für Arbeitsrecht Pia Becker

Fachanwältin für Arbeitsrecht Pia Alexa Becker

Montenstr. 9 - 80639 München
E-Mail: info@fachanwaeltin-becker.de

Vereinbaren Sie einfach telefonisch während unserer Bürozeiten einen persönlichen Beratungstermin unter 

089 – 32 60 64 48.

Rechtsanwalt für kollektives Arbeitsrecht in München – Pia Alexa Becker

Rechtsanwältin Becker berät seit vielen Jahren Betriebsräte und vertritt diese vor Gericht in allen Instanzen. Darüber hinaus ist sie seit langem gefragte Dozentin und Referentin für Betriebsratsschulungen, unter anderem bei der WAF.

Neben dem Kollektiven Arbeitsrecht ist Frau Rechtsanwältin Becker aus München  erfahrene Prozessanwältin und geschickte Verhandlerin bei Abfindung, Kündigung und Aufhebungsvertrag. Sie vertritt erfolgreich in Kündigungsschutzverfahren und Klageverfahren vor dem Arbeitsgericht.

taste 2 betriebsrat 1Für Mitglieder eines Betriebsrats kann es sehr wichtig sein, an Betriebsratsschulungen teilzunehmen. Sie müssen sich mit dem Betriebsverfassungsgesetz und anderen gesetzlichen Grundlagen in Beriech kollektives Arbeitsrecht auskennen, um ihrer Tätigkeit im Betriebsrat so gut wie möglich nachkommen zu können. Das Betriebsverfassungsgesetz ist Teil des kollektiven Arbeitsrecht und gibt den Mitgliedern des Betriebsrats daher einen Anspruch auf bezahlte Freistellung zur Teilnahme an Schulungs- und Bildungsveranstaltungen. Dies gilt natürlich nur insofern, als dass diese Veranstaltungen auch Kenntnisse vermitteln, die für die Betriebsratstätigkeit relevant sind.

Schulungen im kollektiven Arbeitsrecht – Rechtsanwältin Pia Alexa Becker

In einem Beschluss kann der Betriebsrat die teilnehmenden Mitglieder für eine bestimmte Schulungsmaßnahme festlegen. Ist diese Maßnahme notwendig, trifft den Arbeitgeber die Pflicht die Betriebsratsmitglieder freizustellen und zu vergüten und die Kosten für die Schulung zu übernehmen. Der Arbeitgeber kann erst dann erfolgreich gegen solche Maßnahmen vorgehen, wenn der Betriebsrat seinen Ermessenspielraum überschritten hat. Umgekehrt kann der Betriebsrat auch gegen eine Verweigerung der Zustimmung durch den Arbeitgeber vor den Arbeitsgerichten klagen.